Kurznachrichten aus dem Tischtennis-Bezirk Rems - Beachten Sie bitte die Rubrik "Neueste Beiträge"

Ergebnisse BZM Jugend und Aktive 2018 online --> "Donload/Ergebnisse aktuell"


Ergebnisse BZM Jugend und Aktive 2018 online --> "Donload/Ergebnisse aktuell"


Ergebnisse BZM Jugend und Aktive 2018 online --> "Donload/Ergebnisse aktuell"


Ergebnisse BZM Jugend und Aktive 2018 online --> "Donload/Ergebnisse aktuell"


Ergebnisse BZM Jugend und Aktive 2018 online --> "Donload/Ergebnisse aktuell"


Ergebnisse BZM Jugend und Aktive 2018 online --> "Donload/Ergebnisse aktuell"


Ergebnisse BZM Jugend und Aktive 2018 online --> "Donload/Ergebnisse aktuell"


Ergebnisse BZM Jugend und Aktive 2018 online --> "Donload/Ergebnisse aktuell"


Mädchen: Neue Bestimmungen gemischte Mannschaften

Ab der kommenden Saison 2013/14 gelten neue Bestimmungen zum Einsatz von Mädchen in Jungenmannschaften. Zu beachten gilt, dass der TTVWH die U15 Kreisklasse B als offizielle Liga anerkennt, die Bezirksordnung muss auch dort eingehalten werden.

Die Durchführungsbestimmungen im Wortlaut:

 

Durchführungsbestimmung Bezirk Rems

Gemischtgeschlechtliche Mannschaften Jugend

 

Anhang J

Durchführungsbestimmung für gemischte Mannschaften Jugend

 

1 Grundsätzliche Voraussetzungen

Die Rahmenbedingungen für den Einsatz von gemischtgeschlechtlichen Mannschaften bei der Jugend sind in der WO AB A 11.7.2 aufgeführt.

 

a) Jeder Verein kann maximal zwei Mädchen bei den Jungen melden.

b) Ausnahme: Wenn das Melden einer Mädchenmannschaft aufgrund zu großer Unterschiede in der Spielstärke der Mädchen nicht sinnvoll ist, so kann ein Verein beim Bezirksjugendvorsitzenden einen begründeten Antrag auf Genehmigung von ein bis zwei weiteren Mädchen bei Jungen einreichen. Darüber wird im Bezirksjugendausschuss entschieden.

Spätester Termin für Einreichung eines Antrags ist der 10. Juni bzw. 10. Dezember.

c) In einer gemischten Mannschaft dürfen höchsten zwei Mädchen gemeldet werden.

d) Die ersten vier Stammspielerinnen einer Mädchenmannschaft dürfen nicht bei den Jungen gemeldet werden.

e) Die weiteren Stammspielerinnen einer Mädchenmannschaft und Spielerinnen, die nicht in einer Mädchenmannschaft aufgestellt sind, können bei den Jungen gemeldet werden.

f) Die Zahl der in einem Mannschaftskampf eingesetzten Mädchen darf die Hälfte der Sollstärke einer Jungenmannschaft nicht überschreiten.

 

2 Mögliche Spielklassen

a) Der Einsatz von Mädchen bei Jungen ist maximal bis zur Bezirksklasse möglich.

b) Mädchen dürfen bei den Jungen nur in ihrer Altersklasse spielen.

 

3 Einschränkungen

a) Mädchen (JES) können nicht in gemischten Mannschaften spielen, wenn sie bereits zwei Einsatzmöglichkeiten (Damen und Mädchen) haben.

b) Mädchen dürfen nicht in Pokalspielmannschaften der Jungen eingesetzt werden.

c) Mädchen dürfen nicht bei der Qualifikation zu den württembergischen Mannschaftsmeisterschaften Jungen U15 eingesetzt werden.

 

4 Verwaltungstechnischer Ablauf

Bei Eingabe der Aufstellungen in click-tt ist unter Bemerkungen Folgendes anzugeben:

Bei der gemischten Mannschaft (bei Jungen):

  • Liga, Mannschaft und Position der Spielerin in einer Mädchenmannschaft, oder ob die Spielerin in keiner Mädchenmannschaft aufgestellt wird.

  • Zusätzlich die Gesamtzahl aller Mädchen des Vereins, die in Jungenmannschaften gemeldet werden.

 

Bei der Mädchenmannschaft:

  • Name der Mädchen und die Liga, in welcher sie bei Jungen aufgestellt werden.


Die Prüfung erfolgt durch die Klassenleiter.

Im Fall von genehmigten Ausnahmen im Sinn von 1b) werden der Verein und die betreffenden Klassenleiter vom Bezirksjugendvorsitzenden oder Ressortleiter Mädchen informiert.

 

5 Zuwiderhandlungen

Bei der Feststellung von Verstößen gegen die Punkte 1 bis 3 dieser Durchführungsbestimmungen verlieren die Mädchen ihre Spielberechtigung bei den Jungen. Zusätzlich erfolgt eine Bestrafung nach der Strafordnung Rems.
Bei Nichteinhaltung der Vorschriften zum verwaltungstechnischen Ablauf (Punkte 4) erfolgt eine Bestrafung nach der Strafordnung Rems.