Kurznachrichten aus dem Tischtennis-Bezirk Rems - Beachten Sie bitte die Rubrik "Neueste Beiträge"

Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


TSV Schnait gewinnt Aktion "Der Aktive Verein"

Der Bezirk Rems hat in der Saison 2013/14 erstmals den vom TTVWH unterstützten Wettbewerb "Der Aktive Verein" durchgeführt. Bei den Bewertungskriterien ging es ausschließlich um Aktivitäten im Jugendbereich. Es wurde auch die Vereinsgröße berücksichtigt, so dass auch kleine Vereine gute Chancen hatten. Als Prämie gab es für die besten Vereine mehrere hundert Euro, die für die Jugendarbeit verwendet werden sollen.

Der Bezirksvorsitzende Roland Schreyer ehrte am Bezirkstag den TSV Schnait, TV Oppenweiler und den TSV Leutenbach für ihre Jugendarbeit. Er erwähnte zudem den TTC Hegnach und VfR Birkmannsweiler, die in der Gesamtwertung, ohne Berücksichtigung der Vereinsgröße, auf den Plätzen 2 und 3 landeten.

Der TSV Schnait hatte in der letzten Runde sechs Jugendmannschaften am Spielbetrieb. Punkte gab es auch für die jeweils zehn Teilnehmer bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften sowie den Kreisranglisten der Jugend. Als Werbeaktion wurde ein Schnupperkurs für die Kinder der Grundschule angeboten. Ein großes Plus für den TSV Schnait ergab sich durch die Durchführung von Ferienlehrgängen. Insgesamt 14 Trainingstage wurden durchgeführt, in zwei Leistungsgruppen unterteilt gab es für jeden Jugendlichen zwei Einheiten pro Tag.

Auf dem 2. Platz landete der TV Oppenweiler knapp vor dem TSV Leutenbach. Oppenweiler hatte vier Jugendmannschaften. Sie verzeichnete während der Saison ein deutliches Plus an jugendlichen Mitgliedern, wohl auch durch einen acht Monate dauernden Schnupperkurs für Erstklässler. Sie schickten ihre Spieler zu Ferienlehrgängen und führten an Fasching selbst einen durch.

Eine Großveranstaltung stemmte der TSV Leutenbach zusammen mit dem TTV Burgstetten - die Durchführung der Jugendbezirksmeisterschaften. Leutenbach hatte zudem viele Teilnehmer bei den offiziellen Turnieren und Ranglisten, sechs neue Mitglieder sind bei ihnen im Training.

Viel für die Jugend taten alle Vereine, die sich bei der Aktion "Der Aktive Verein" beworben hatten. Besonders zu erwähnen sind der TTC Hegnach und der VfR Birkmannsweiler. Durch die größe der Vereine steht bei ihnen grundsätzlich eine große Zahl an Betreuern und Helfern zur Verfügung. Dass bewusst versucht wurde, auch kleinen Vereinen gute Chancen zu ermöglichen, war für sie kein Vorteil.

 

 

st