Kurznachrichten aus dem Tischtennis-Bezirk Rems - Beachten Sie bitte die Rubrik "Neueste Beiträge"

Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Ausschreibung BZM Jugend 2018 online --> "Ausschreibungen"


Drei Kreisranglisten im Bezirk ausgespielt

In den vergangenen zwei Wochen fanden in drei Kreisen des Bezirks die Kreisranglisten der Aktiven statt. Die jeweils vier Erstplatzierten konnten sich für die Bezirksrangliste qualifizieren.

Kreis Waiblingen

Im Kreis Waiblingen wurden in zwei Leistungsklassen die besten Spieler ermittelt. In der Leistungsklasse 1 (LK1) konnten sich letztendlich Stefan Schier (TSV Schnait, 1. Platz), Toni Mucha (TB Beinstein, 2. Platz), Giu Coroneo (TSV Schmiden, 3. Platz) und Heinrich Schullerer (TSV Schmiden, 4. Platz) durchsetzen. Stefan Schier war in diesem Turnier der ungeschlagene Sieger und schloss den Tag mit sage und schreibe 7:0 Siegen ab.

In der Leistungsklasse 2 gab es keinen so eindeutigen Sieger. Mit insgesamt zwei verlorenen Spielen und einem zweiten Platz in der Vorrunde konnte sich Patrick Pietrowski (TSV Schmiden) gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Zweiter wurde Ralf Nollert (VFL Waiblingen), der zuvor noch seine Gruppe gewinnen konnte. Die Plätze drei und vier belegten zwei Spieler vom TSV Leutenbach, Marco Rühle und Drazen Kosak.

Insgesamt nahmen 25 Spieler aus dem Kreis am Wettkampf teil.

 Kreis Schwäbisch Gmünd

Im Kreis Schwäbisch Gmünd spielten die 22 Teilnehmer nur eine Rangliste aus. In zwei 7er und einer 8er Gruppe wurden zunächst die sechs stärksten Spieler ermittelt. In einer Endrunde, in der es nochmal „Jeder gegen Jeden“ ging, spielten diese Sechs dann ihre jeweiligen Platzierungen aus. Ungeschlagener Sieger wurde Sven Lehmann (FC Schechingen). Mit nur sieben verlorenen Sätzen in 12 Spielen setzte er sich deutlich gegen seine Konkurrenten durch. Die drei weiteren Qualifikations-Plätze erspielten sich Martin Walter (TSV Böbingen), Andreas Reiner (TSV Böbingen) und Patrick Friedel (TSV Lorch).

 Kreis Backnang

Im Gegensatz zu den anderen beiden Kreisen wurde im Kreis Backnang sowohl eine Herren- als auch eine Damen-Konkurrenz ausgespielt. Die Damen spielten ihre Platzierungen in einer 8er-Gruppe im Modus „Jeder gegen Jeden“ aus. Dabei ging es ganz schön knapp zur Sache: Die beiden Erstplatzierten Elke Kalmbach (TV Murrhardt) und Nathalie Kress (TSV Oberbrüdern) schlossen das Turnier mit jeweils 6:1 Siegen ab. Nur auf Grund eines besseren Satzverhältnisses konnte sich Kalmbach den ersten Platz sichern. Auf den Rängen drei und vier ging es ähnlich knapp zu. Mit 5:2 Siegen und nur einem weniger verlorenen Satz erreichte Gabriele Schumann (TV Murrhardt) den dritten Platz. Vierte wurde Giuliana Chatterjee vom TSV Oberbrüdern.

Bei den Herren waren es 35 Teilnehmer, die um die Qualifikationsplätze spielten. Nach der Vorrunde wurde eine Zwischenrunde in zwei Gruppen gespielt, aus der sich dann die beiden Halbfinals ergaben. Letztendlich setzte sich Peter Kemmler (SG Weissach im Tal) gegen alle anderen Spieler durch und sicherte sich den Turniersieg. Die drei weiteren Platzierten sind Rainer Kemmler (TTV Burgstetten, 2. Platz), Jörg Hasert (TTV Burgstetten, 3. Platz) und Kai Hirzel (TV Oppenweiler, 3. Platz).

Wie bereits erwähnt qualifizieren sich die vier Erstplatzierten für die Bezirksrangliste. Vornominiert für dieses Turnier sind alle Spieler mit einem Q-TTR über 1550 und Spieler in der Kreisliga A und höher.

Wir gratulieren den Qualifizierten und wünschen allen Spielern viel Spaß und Erfolg beim Bezirksranglistenturnier!

20.01.2015, Anika Müller